Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.
  • hidden image

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Abszesse

Definition | Symptome | Therapie

Unter Abszessen versteht man entzündliche Prozesse, bei denen es durch infektiöse Einschmelzungen zu einer Eiteransammlung gekommen ist. Abszesse können praktisch an allen Körperregionen und Körperteilen vorkommen und auch innere Organe betreffen (z. B. Leberabszess, Lungenabszess, Gehirnabszess).

Abszesse fallen normalerweise durch die typischen entzündlichen Reaktionen auf, also durch Überwärmung, Rötung sowie Schmerzen und beeinträchtigte Funktion der betroffenen Körperregion. Abszesse werden praktisch ausnahmslos einer chirurgischen oder interventionellen Therapie zugeführt, deren Ziel es ist, den Eiter zu entlasten und durch einen geeigneten Abflussweg (Drainage) die Ausheilung der Entzündung zu ermöglichen. In manchen Fällen muss die Behandlung eines Abszesses durch geeignete antibiotische Maßnahmen unterstützt werden.

Abszesse an der Hautoberfläche werden in der Regel in kurzen Narkosen durch Schnitte eröffnet und ausgeräumt werden. Bei tief liegenden Abszessen, z. B. im Bereich der inneren Organe, kann auch das Einbringen einer Drainage, unter Umständen unter CT-Kontrolle, zu einer Entlastung des Abszesses und damit einer Ausheilung führen.

Kontakt

Krankenhaus der Augustinerinnen
Klinik für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie
Jakobstraße 27 – 31
50678 Köln

Chefarzt:
Prof. Dr. med. K. Tobias E. Beckurts


Sekretariat:
Angelika Diefenthal
Fon: 0221/3308-1301
Fax: 0221/3308-1559


Notfallambulanz:
Fon: 0221/3308-1600, -1601
Fax: 0221/3308-1606

Station Lidwina
Fon: 0221/3308-1481

Station Maternus
Fon: 0221/3308-1421

Station Donatus
Fon: 0221/3308-5200

Station Ursula
Fon: 0221/3308-1521

Lage

Sie finden uns im 1. OG, Station Donatus/Maternus und im 5. OG, Station Ursula

Stellenangebote

Entdecken Sie unsere offenen Stellen! mehr