Eine Einrichtung der Stiftung der Cellitinnen e.V.
  • hidden image

Nachrichten

Nachrichten

Neues vom Severinsklösterchen

Wissenswertes für Patienten, Besucher und Personal

Weaningzentrum erfolgreich rezertifiziert

Köln, 06.09.2018
Patienten von der Langzeitbeatmung zu entwöhnen und ihnen damit wieder zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, ist das Ziel der Weaningstation im Severinsklösterchen. Um eine fortlaufende Versorgungsqualität zu gewährleisten, hat sich das Weaningzentrum deshalb nun erfolgreich der Rezertifizierung durch die Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin unterzogen.

Voraussetzung für die Rezertifizierung waren u.a. eine Mindestanzahl an Beatmungsgeräten sowie ein multiprofessionelles Team bestehend aus qualifizierten Ärzten, Atmungstherapeuten, Fachpflegekräften sowie Physiotherapeuten und Logopäden. Mit den 16 vollständig ausgestatteten Beatmungsplätzen gehört die spezialisierte Überwachungseinheit des Severinsklösterchens zu den größten Weaningzentren Deutschlands.

„Keine Keime“ – Klösterchen nimmt am Hygiene-Konvent teil

Köln, 31.08.2018
Wo gesunde und kranke Menschen tagtäglich ein- und ausgehen, spielt ein Thema eine besonders große Rolle: die Hygiene. Um über neue Instrumente und Ideen zu sprechen, trafen sich beim 2. „Keine-Keime“-Konvent kürzlich rund 150 Hygiene-Experten aus verschiedenen Krankenhäusern in ganz NRW. Auch die Hygienefachkräfte aus dem Severinsklösterchen nahmen teil.

Veranstaltet wurde der Konvent von der gleichnamigen Hygiene-Initiative unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Armin Laschet. Ziel der Initiative ist es, die Bevölkerung für Ursachen und Risiken von multiresistenten Keimen zu sensibilisieren und über konkrete Hygiene-Maßnahmen aufzuklären.


Namenstagscafé im Krankenhaus der Augustinerinnen

Köln, 28.08.2018
Anlässlich des „Namenstages“ des Krankenhauses veranstaltete die Seelsorge des Severinsklösterchens ein Stehcafé im Foyer des Krankenhauses. Bei einer Tasse Kaffee kamen Mitarbeiter, Patienten und Besucher zusammen, um über das Lebenswerk des Heiligen Augustinus und seine Anliegen ins Gespräch zu kommen.
Der Heilige Augustinus lebte im 4. und 5. Jahrhundert im heutigen Nordafrika, hatte zunächst einen für einen Heiligen ungewöhnlichen Lebensweg und wurde später Bischof und Ordensgründer. Einer seiner bekanntesten Sätze lautet: „Liebe - und tu, was du willst.“

Elli ist das 1.111. Baby im Severinsklösterchen

Köln, 09.08.2018
Sie ist das größte Glück für ihre Eltern – die kleine Elli, die am Donnerstag, den 9. August, im Krankenhaus der Augustinerinnen das Licht der Welt erblickte. Und sie trägt nun den Titel „1.111. Baby“ im Severinsklösterchen im Jahr 2018. Ein schöner kölscher Zufall für die echte Kölnerin Elli. Hierzu gratulierte Oberarzt Dr. med. Michael Diedrich den Eltern Verena und Till.
Den Geburtsort haben die Eltern übrigens bewusst gewählt. Für die Familie, die in Bergheim lebt, war klar, dass Köln im Pass stehen sollte. „Wir haben uns letztlich für das Severinsklösterchen entschieden, weil hier im Kreißsaal nachts genauso viele Hebammen arbeiten wie tagsüber“, erklärt die frischgebackene Mutter Verena. Das habe ihr ein Gefühl der Sicherheit gegeben.

Termine zur Geburtsanmeldung ab sofort online

Köln, 05.07.2018
Werdende Mütter, die sich für eine Geburt im Severinsklösterchen entschieden haben, können ihren Termin zur Geburtsanmeldung ab sofort online über „Doctolib“ vereinbaren. Mithilfe weniger Klicks kann so, unabhängig von telefonischen Sprechzeiten, der persönliche Wunschtermin reserviert werden.
Das Anmeldungsgespräch findet ca. vier bis fünf Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin statt. Weitere Informationen zur Geburtsanmeldung finden Sie hier.

Severinsklösterchen vom F.A.Z.-Institut ausgezeichnet

Köln, 27.06.2018
Das Severinsklösterchen zählt zu den besten Krankenhäusern in ganz Deutschland. Das hat das renommierte Institut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nun bestätigt. In einer Studie wurden knapp 2000 Krankenhäuser bewertet, von denen 400 eine Auszeichnung erhielten. Grundlage der Studie waren sowohl die Qualitätsberichte der Kliniken als auch die Meinungen von Patienten in Form von Bewertungsportalen und Patientenbefragungen.
Geschäftsführer Gunnar Schneider freut sich über diesen Erfolg: „Die Auszeichnung durch das F.A.Z.-Institut dokumentiert, dass unsere Patienten nicht nur die fachliche Qualität des Krankenhauses, sondern auch die menschliche Qualität unserer Mitarbeiter schätzen.“

Erster Multitom RAX im Rheinland

Köln, 22.06.2018
Die menschliche Anatomie unter natürlicher Gewichtsbelastung darstellen und dabei 3D-Bilder für die Diagnose und Behandlungsplanung generieren – das sind nur zwei der einzigartigen Neuerungen, die den Patienten des Severinsklösterchens ab sofort zu Gute kommen. Denn die Abteilung Radiologie besitzt seit Neuestem das Roboter-basierte Röntgensystem Multitom RAX.
„Wir sind stolz, unsere Patienten als erstes Krankenhaus im Rheinland mithilfe dieses modernen Verfahrens untersuchen zu können“, erklärt Geschäftsführer Gunnar Schneider. „Damit haben wir ein weiteres Alleinstellungsmerkmal in unserem Diagnostikangebot, das insbesondere unseren Patienten in der Orthopädischen Klinik und der Unfallchirurgie zugutekommt.“

Prof. Karbowski als Top-Orthopäde ausgezeichnet

Köln, 19.06.2018
Wer ist der richtige Spezialist für meine neue Hüfte, mein neues Knie? Mit dieser Frage beschäftigen sich viele Patienten vor einer Gelenk-OP. Die Ärzteliste der Zeitschrift FOCUS Gesundheit bietet hier eine gute Orientierung.
Über eine der beliebten Focus-Auszeichnungen als „Top Mediziner“ darf sich Prof. Dr. med. Alfred Karbowski in diesem Jahr wieder freuen. Bereits zum siebten Mal erhält er die beiden Qualitätssiegel in den Bereichen Hüft- und Kniechirurgie und gehört damit nach wie vor zu den besten Orthopäden Deutschlands.

Fachpraxis für Gefäßradiologie zieht ins Severinsklösterchen

Köln, 18.05.2018
Das Severinsklösterchen freut sich über einen neuen Partner auf dem Krankenhaus-Gelände: Die Fachpraxis für Interventionelle Gefäßradiologie unter der Leitung von Frau Dipl.-Med. Bärbel Brehsan hat die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Verwaltungsgebäudes bezogen. Durch die Angliederung der Praxis am Krankenhaus soll die Verzahnung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung der radiologischen Patienten optimiert werden.

Das Leistungsspektrum der Praxis, die sich bis dato am Rudolfplatz befand, bleibt bestehen und umfasst damit ein vielfältiges Angebot an Diagnostik- und Therapiemaßnahmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Junge Menschen für die Pflege begeistert

Köln, 14.05.2018
Wie facettenreich der Krankenpflege-Beruf ist, hat das Pflegepersonal des Severinsklösterchens mit einem großen Aktionstag unter dem Motto #pflegesyndrom bewiesen. In dem interaktiven Parcours konnten Interessierte das Thema „Pflege“ am eigenen Körper erleben – wie zum Beispiel mithilfe des Alterssimulationsanzugs. Dieser ließ die Besucher nachempfinden, wie es sich anfühlt, nicht mehr unbeschwert sehen, hören oder gehen zu können. Viel Fingerspitzengefühl brauchten Interessierte hingegen am „OP-Tisch“: Mit endoskopischen Geräten galt es, Gummibärchen aus einem abgedeckten Kunstbauch zu fischen.
Wer Lust auf mehr bekommen hat, konnte sich über freie Praktikumsstellen und verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten im Severinsklösterchen erkundigen. Für musikalische Untermalung sorgte ein Live-Auftritt der Soul- und Pop-Band TALYA rund um Krankenpflegerin Gülsen Yigit.

Leise Töne für noch mehr Komfort im MRT

Köln, 09.05.2018
Jeder, der schon einmal mithilfe der Magnetresonanz-Tomographie (MRT) untersucht wurde, kennt sie – die monotonen und unangenehmen Geräusche des Kernspintomographen, während man als Patient in der „Röhre“ liegt. Um MRT-Untersuchungen für Patienten in Zukunft noch angenehmer zu gestalten, arbeitet die Radiologie des Severinsklösterchens fortan mit der Siemens-Software „Quiet Suite“. Dabei wird der Geräuschpegel der verwendeten Geräte um bis zu 97 Prozent reduziert – bei gleichbleibender Bildqualität und einer nur minimal-verlängerten Untersuchungszeit. Einige Untersuchungssequenzen sind sogar komplett geräuschlos.

Gynäkologie

Köln, 02.05.2018
In der Mai-Ausgabe unserer Severinspost dreht sich alles um die Frau: Neben dem Krankheitsbild und Behandlungsmöglichkeiten der sogenannten „Myome“ geht es auch um die Beckenbodenschwäche. Außerdem gibt die Gynäkologie einen Überblick über ihre medizinischen Schwerpunkte. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!


Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier:
Die Severinspost Nr. 5, 05/2018 (376kB)



Köln, 26.04.2018
Am 12. Mai ist es wieder soweit: Wir feiern den internationalen Tag der Pflege. Zu diesem besonderen Anlass veranstaltet das Severinsklösterchen unter dem Motto #pflegesyndrom einen Aktionstag rund um den Pflegeberuf. Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich über das Thema „Pflege“, verschiedene Pflegeausbildungen sowie freie Praktikumsplätze zu informieren. Besonderes Highlight des Aktionstags ist der interaktive Parcours „Pflege zum Anfassen“.
Abgerundet wird dieser Tag von einem Live-Auftritt der Band TALYA. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls gesorgt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen!
mehr

Elternschule glänzt mit neuer Homepage

Köln, 29.03.2018
Die Elternschule „Neue Kölner“ am Severinsklösterchen zeigt sich seit diesem Frühjahr in einem neuen digitalen Gewand. Eine moderne Gestaltung, einfache Menüführung, warme Farben sowie ganz viele Infos zur Elternschule und zum Elternwerden bzw. Elternsein zeichnen die neue Homepage aus. Highlight ist sicherlich der neue Anmeldeprozess, denn ab sofort können sich Schwangere und frischgebackene Mütter online für die Kurse anmelden.

Die neue Homepage der Elternschule finden Sie hier.

Neue C-Bögen für den OP

Köln, 12.03.2018
Geht es darum, Verlauf und Behandlungsergebnisse einer Operation zu optimieren, ist ein Blick auf die Technik unerlässlich. Insbesondere der C-Bogen, ein mobiles Röntgengerät, ist aus dem modernen Operationsalltag nicht mehr wegzudenken. Um seinen Patienten bestmögliche Bedingungen zu schaffen, hat das Krankenhaus der Augustinerinnen nun in zwei neue C-Bögen investiert. Diese liefern hochauflösende Röntgenbilder in Echtzeit und ermöglichen den behandelnden Ärzten dadurch eine permanente Kontrolle über die OP. Von den neuen Medizingeräten profitieren sowohl die orthopädischen als auch die chirurgischen Patienten des Severinsklösterchens.

Über den Dächern von Köln: Café Kanne eröffnet

Köln, 01.03.2018
Nach langem Warten war es endlich soweit: Die neue Cafeteria des Severinsklösterchens öffnete am 1. März erstmalig ihre Türen. Die alten Räumlichkeiten in der 6. Etage wurden in ein modernes Ambiente verwandelt und werden fortan von der Kanne Group, einem der führenden deutschen Unternehmen für moderne Service-Konzepte, betrieben. Zusätzlich zum Mittagsangebot aus der hausinternen Küche bietet das Kanne Café ein reichhaltiges Angebot von kleinen Speisen und Getränken an. Patienten sowie Besucher des Krankenhauses können es sich ab sofort in der gemütlichen Lounge bequem machen und den Blick über die Dächer von Köln genießen.

Die neue Cafeteria hat montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 18:30 Uhr und an Wochenenden sowie Feiertagen von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Severinsklösterchen erneut mit Gütesiegel ausgezeichnet

Köln, 26.02.2018
Auch in diesem Jahr darf sich das Krankenhaus der Augustinerinnen über das Gütesiegel der Privaten Krankenversicherung (PKV) in Köln freuen. Die Qualitätspartnerschaft mit der PKV dokumentiert den hohen Anspruch des gesamten Krankenhauses an Standards bei Medizin, Pflege, Unterbringung und Service.
Die Orthopädie konnte hierbei gleich zweifach punkten: Sowohl im Bereich der Hüft- als auch im Bereich der Knie-Endoprothetik wurden die hervorragenden Leistungen des Teams von der PKV ausgezeichnet

Eröffnung der neuen Chest Pain Unit

Köln, 19.02.2018
Die Behandlung von Patienten mit akutem Brustschmerz stellt eine besondere Herausforderung dar, da die Ursachen vielfältig sein können und eine schnelle, treffsichere Diagnose mitunter lebensrettend ist. Um die schnelle und sichere Klärung der Ursache für akute Brustschmerzen zu gewährleisten, hat das Severinsklösterchen nun in eine neue „Chest Pain Unit“ investiert. „Dank dieser hochspezialisierten Überwachungseinheit können Patienten im Falle einer akuten Herz-Kreislauf-Erkrankung sofort hier vor Ort therapiert werden“, erklärt Prof. Dr. med. Ingo Ahrens, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und internistische Intensivmedizin im Severinsklösterchen.

Mitgliedschaft im Deutschen Reanimationsregister

Köln, 14.02.2018
Das Krankenhaus der Augustinerinnen ist ab sofort Mitglied des Deutschen Reanimationsregisters, der größten überregionalen Datenbank zur Erhebung, Auswertung und Beurteilung von Reanimationen. Als eines von mehr als 150 teilnehmenden Krankenhäusern deutschlandweit trägt das Severinsklösterchen so zur Optimierung der Notfallversorgung von Patienten mit Herz-Kreislauf-Stillstand bei.
Weiterführende Informationen zum Reanimationsregister finden Sie auf den Seiten der Kardiologie.

KÖLLE ALAAF....

CDU-Politiker Oliver Kehrl zu Besuch im Klösterchen

Köln, 07.02.2018
Sich einen Überblick über die Strukturen und Probleme im Gesundheitswesen verschaffen, darum ging es kürzlich bei einem Besuch des Politikers Oliver Kehrl im Severinsklösterchen. Seit Sommer 2017 sitzt er für den Kölner Süden im Düsseldorfer Landtag. Bei seinem Besuch im Wahlkreis durfte das Krankenhaus der Augustinerinnen natürlich nicht fehlen. Mit Geschäftsführer Gunnar Schneider sprach Oliver Kehrl über den modernen Krankenhausbetrieb sowie die Bedeutung des Severinsklösterchens als Arbeitgeber und Anker im Severinsviertel.

Klösterchen ist aktiv für den Umweltschutz

Köln, 18.01.2018
4,9 Tonnen – so viel CO2 stößt ein Transatlantikflug von Köln nach Los Angeles aus. Diese stattliche Summe beschreibt gleichzeitig auch die Menge an CO2, die das Severinsklösterchen innerhalb eines Jahres eingespart hat. Grund hierfür waren die Anschaffung von umweltfreundlichen Druckern und Tonern sowie die Einführung eines neuen Druckmanagement-Systems.
Diese helfen dabei, Papier zu sparen und die Abfallmengen zu reduzieren. Denn als christliches Krankenhaus sieht sich das Severinsklösterchen verpflichtet, die natürlichen Ressourcen weitestgehend zu schonen. Thomas Despineux, Leiter der EDV, nahm die Urkunde von Kyocera stellvertretend für das Krankenhaus entgegen.

Spende für Kinder im indischen Madhya Pradesh

Köln, 15.01.2018
Dass das Interesse am Mitmenschen nicht an der Krankenhauspforte endet, hat die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie zu Beginn des Jahres erneut bewiesen: Stellvertretend für die ganze Abteilung überreichte Chefarzt Dr. med. Frank Schellhammer der Generaloberin Schwester Prema und der Generalassistentin Schwester Domitilla eine Spende im Rahmen ihres sozialen Projekts.

Das Geld kommt zwei schwerst behinderten Kindern im indischen Madhya Pradesch zugute, für welche die Radiologie gemeinsam mit den Ordensschwestern der Cellitinnen nach der Regel des hl. Augustinus eine Mitverantwortung übernommen hat.

40. Karnevalssitzung „Et löstige Klösterche“

Köln, 13.01.2018
Bereits zum 40. Mal hieß es in diesem Jahr im Severinsklösterchen: „Mer Kölsche danze us der Reih“. Die traditionelle Karnevalssitzung „Et löstige Klösterche“ zog zu seiner Jubiläumsausgabe zahlreiche Gäste und Patienten an, die von einem bunten Programm unterhalten wurden. Mit dabei waren unter anderem die Showtanzgruppe Dance for Liberty, die Tanzcorps Urfeld und die Kölner Band Altreucher. Höhepunkt der Sitzung war der Besuch des Kölner Dreigestirns, bei dem sich niemand im Festsaal mehr auf den Sitzen halten konnte.
Für alle Patienten, die ihr Bett nicht verlassen durften, wurden die Auftritte der Künstler und Musiker gefilmt und live ins Krankenzimmer übertragen.

Ein Severin fürs Klösterchen

Köln, 10.01.2018
Nach langem Warten war es endlich soweit: Brings-Keyboarder Kai Engel und seine Frau Afra durften ihren kleinen Sohn in den Armen halten. Mit einer Größe von 51 Zentimetern und einem Gewicht von 3.325 Gramm erblickte der neue Kölner Anfang Januar im Severinsklösterchen das Licht der Welt. Passend zum Geburtsort ist auch der Name, den die Eltern für den Musiker-Nachwuchs ausgewählt haben: Severin, benannt nach dem Heiligen Severin, Schutzpatron der Stadt Köln.

Das gesamte Team der Geburtshilfe im Severinsklösterchen wünscht dem neuen Familienglück alles Gute!

Sternsinger besuchten das Krankenhaus

Köln, 06.01.2018
Es ist eine gute alte Tradition, dass Kinder und Jugendliche aus der Kirchengemeinde St. Severin als „Heilige Drei Könige“ im Severinsviertel von Haus zu Haus ziehen und den weihnachtlichen Segen an die Häuser und Türen schreiben. Auch das Severinsklösterchen ist dabei eine feste Station.
„Als christlich geführtes Krankenhaus freuen wir uns sehr über den Besuch der Sternsinger“, sagt Sabine Brüninghaus, Gemeindereferentin und Seelsorgerin im Severinsklösterchen, „möge der weihnachtliche Segen alle Mitarbeiter, Patienten und Besucher im neuen Jahr begleiten.“

Neue Parkplätze für Storch und E-Autos

Köln, 05.01.2018
Das Krankenhaus investiert 2018 in neue Parkplätze. Geschäftsführer Gunnar Schneider, Chefarzt Prof. Dr. med. Jan Schmolling und Günter Leitner, 1. Stellvertretender Bezirksbürgermeister, (v.l.) freuen sich, dass Krankenhaus und Stadt eine gute Lösung für die Patienten des Severinsklösterchens gefunden haben.

Direkt vor dem Altbau an der Jakobstraße wird ein Teil der Grünfläche zur Parkfläche umgebaut. Hier entstehen zwei Storchenparkplätze für werdende Familien. Auf gleicher Höhe sollen weiterhin zwei Parkplätze für Elektroautos mit Ladestation gebaut werden. Dieses Projekt wird das Krankenhaus in Kooperation mit der Rhein-Energie angehen.
Außerdem werden die beiden Behindertenparkplätze, die sich bislang im hinteren Verlauf der Jakobstraße befinden, direkt vor den Krankenhauseingang verlegt.

Ein geburtenreiches Jahr für das Severinsklösterchen!

Köln, Januar 2018
Die Geburtshilfe des Severinsklösterchens blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Für das Jahr 2017 verzeichnet der Kreißsaal 1.752 Geburten. Insgesamt wurden in der Südstadt 1.755 Babys geboren, denn auch drei Zwillingspärchen erblickten hier das Licht der Welt. Damit ist der Kreißsaal die Nummer Zwei im linksrheinischen Köln – direkt hinter der Uniklinik.
Der August war mit 171 Geburten der stärkste Monat, dicht gefolgt vom November mit 168 Geburten. Das letzte Kind des Jahres wurde am 31. Dezember um 20:08 Uhr geboren. Im neuen Jahr zierten sich die Ankömmlinge ein wenig, sodass das erste Klösterchen-Baby erst am 2. Januar zur Welt kam.
Wird es ein Mädchen oder Junge? Das werden viele werdende Eltern vor der Geburt gefragt. Für den Kreißsaal im Severinsklösterchen können wir jedenfalls sagen: Wir lieben Mädels wie Jungs gleichermaßen, denn bei uns kamen 876 Jungen und 879 Mädchen auf die Welt.

Kontakt

Krankenhaus der Augustinerinnen
Jakobstraße 27 – 31
50678 Köln

Fon: 0221/3308-0
Fax: 0221/3308-1005

Anfahrt

Auf direktem Weg zu uns - zu Fuß, mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier geht's lang!